Sophie-in-Minnesota

12. Mai 2018

Prom 2017

In Fact: ich habe keine Ahung warum die Amies Porm feiern. Das wichtigste ist dass man ein Date hat. Mein Tag lief folgendermaßen ab: morgens habe ich mich fertig gemacht d.h. Haare, Make-up, umziehen. Bei den Haaren aht mir Betsy geholfen und sie hat das echt gut gemacht und ich habe mit 65$ bei Friseur gespart. Friseure in Amerika sind übertrieben teuer und die machen auch keinen besseren Job als bei uns. Okay zurück zum Tema. Um 13:00 Uhr ist Sam gekommen. Er war mein Date übrigens und dann hat siene Mutter ein paar Bildervon uns in meinem Garten gemacht. Danach sind wir beide zu Partick gefahren um dort Cate und die anderen aus unserer Gruppe zutreffen. Natürlich ging es dort weiter mit den Fotos.Wir sind durhc ganz Red Wing gefahren um die schönsten hintergründe zubekommen und das hat auch bestimmt 1-2 Stunden gedauert. Der Grand Marsh hat um 17:00 Uhr begonnen. Ihr fragt euch sicher was das ist. Also in der Sporthalle wurde ein Laufsteg aufgebaut mit lichtern und Deko drumherum. Alle Schüler die in der 11. oder 12.Klasse sind können dort teil nehmen. Jedes Pärchen wird einzelt aufgerufen und dann geht man da die Runde und jeder kann […]
11. Mai 2017

Chicago, Chicago

Sorry, dass ich schon seit längerm nichts mehr gepostet habe, obwohl richtig viel los gewesen war. Sara hat mich ja besucht und Mama, Papa und Jesse auch. ich habe diese paar Wochen total genoßen. Am besten hat mir Chicago gefallen. Die ganzen Skyscraper und die Atmosphäre. Wie in dem Film LOL. Sara und ich hatten ein Queensize Zimmer. Das fühlte sichso an als würden wir in Chicago leben und zusammen wohnen. Voll cool! Das Hotel war total gemütlich und modern eingerichtet und es lag zentral. Wir mussten nur aus der Tür raus und ein paar Meter gehen und schon waren wir bei dem Bekannten Restaurant mit der Chicago Style Pizza. Die hat super lecker gschmeckt, aber wir mussten über 45 Minuten warten bis wir einen Tisch bekommen hatten.. ABer es hat sich gelohnt. Das Wetter war die meiste Zeit windig. Chacago wird auch „The windy City“ genannt. Der Michigan Lake sieht übrigens wie ein Meer aus und im Somme ist es bestimm toal schon dort am Strand den Tag zuverbringen. Die Große Metall Bohne haben wir auch geseghen. Das war für mich eins der Highlights, denn in dem Film LOL haben die dort eine Szene gedreht. Die Stadt von oben […]
1. April 2017

Spring is coming

1. April 2017

Boxing

Nachdem die Basketball Season jetzt vorbei ist, haben Maira und ich mit boxen angefangen und das geht echt auf die Arme. Unsere Familien machen das auch und es ist super lusitg, das mit der ganzen Familie zu machen. Heute sind nur Maira und ich boxen gewesen und davor haben wir uns noch einen Green Tea bei Caribou gekauft. Und weil das Wetter heute ein Traumwar, sind wir zum Mississippi River gegangen und haben uns dort am Wasser auf eine Bank gesetzt und geredet und die Sonne genossen. Das war super schön. Sara kommt ja auch schon morgen und Mama, Papa und Jesse am Donnerstag. Ich freue mich schon total auf alle. Dann kann ich denen endlich alles zeigen, wie ich hier so lebe und wie das kleine Red Wing aussieht.
11. März 2017

Basketball is over

Ich hatte eine tolle Zeit  mit meiner Basketball Mannschaft, auch wenn wir nur 3 von 24 Spielen gewonnen haben. Mein Coach ist super nett und lustig und das Training hat mir immer Spaß gebracht mit meinem Team. Was ich auch super finde ist, dass ich der Captain von meinem Team war. Die Spiele gegen die anderen Schule haben mir immer am meisten Spaß gebracht auch,wenn wir die meiste 50- 6 verlohren haben. Der Score war immer so hoch. Aber ich bin ein guter Shooter und habe auch einige 3 Pointers geshootet. Nach unserem letzten Spiel hatten wir ein Team Dinner und wir alle waren traurig das die Saison nun vorbeit ist.
31. Januar 2017

Ein trauriger Abschied

Shahiza(Hawaii) und Maíra( Brasilien) sind meine beiden besten Freunde hier. Wir sind ein tolles dreier Team, jedoch musste Shahiza zurück nach Hawaii und das so kurzfristig. Für mich war es en sehr großer Schock, denn am Anfang hieß es das sie das ganze Jahr hierin Minnesota bleiben würde. Maira und ich haben und ein Abschiedsgeschenk für die überlegt und zwar haben wir eine Holzkiste bemalt. Auf der Kiste ist Deutschland, Brasilien und Hawaii abgebildet und ein Herz als Symbol unserer Stadt. Alle 3 Länder sind mit Fluglinien verbunden. Wenn man die Kiste öffnet dann steh dort „Distance mean so little when someone means so much“ und dann findet man noch ganz viele Fotos. Shahiza hat sich total darüber gefreut als wir unser letztes Wochenende mit ihr gemeinsam hatten. Am Samstag fand eine kleine Abschiedsfeier statt und wir haben uns mit paar Freunden im Applebee’s getroffen. Ich musste zum Glück nicht weinen, denn die ganze Woche über bin ich schon in Tränen ausgebrochen. Am Sonntag hatte Maíra dann eine kurzfristige Idee und zwar wollen wir, dass alle unsere Freunde am Ende unseres Jahres hier etwas Nettes  auf unsere Flagge schreiben, als Erinnerung für uns. Da Shahizas letzter aber der Sonntag war musste […]
31. Januar 2017

Silvester

Nachdem Weihnachten nicht so war wie ich es mir vorstellen hatte war Silvester noch schlimmer. Freunde von Betsy und Rich sind gekommen und die haben 2 Kinder in Sammies Alter also haben die 4 etwas zusammen gemacht und die Erwachsenen auch und ich hatte niemanden und da mein Zimmer ja auch Unterwasser stand und ich dort im Moment nicht schlafen und wohnen kann, teile ich mir mit Sammie ihr Zimmer und das ist auf der Dauer echt nervig, weil ich nie alleine bin und die immer so früh aufwacht. Ich wollte das erste Mal wirklich nach Hause. Kurz vor Mitternacht haben Carlotta und ich das deface timed und uns berichtet wie scheiße Silvertee Inn den USA ist. Die haben hier nicht nicht einmal ein Feuerwerk.
31. Januar 2017

Ein amerikanisches Weihnachten

Über die Weihnachtsferien sind wir nach New York Mills gefahren und haben Richs Eltern und Geschwister besucht. Ich bin dort zum ersten Mal mit einem Snowmobil gefahren. Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst, aber nach ein paar mal Fahren bringt es echt Spaß und Brian Richs Bruder hat dann auch richtig Vollgas gegeben.  Wir sind über die Felder, durch den Wald und auf einem eingefrorenen See gefahren. Dort dürfte ich dann auch ein kleines Stück fahren und das war mega cool. Am 23. haben wir dann eine kleine Bescherung gehabt und am 24. sind wir wieder nach Hause gefahren. Heiligabend: Eigentlich stellt man sich ja einen heiligen Abend immer ganz schön vor mit einem teuren Essen und man dressed-up. Die Amies haben da eine andere Vorstellung. Wir haben uns ein bisschen schön gemacht für die Kirche, in der ich übrigens Mary Did You Know gesungen habe, und dann haben wir uns in gemütlicher Kleidung geworfen. Normalerweise esse ich mit meiner Familie immer Ente, Karpfen oder sowas. Wir haben Pizza bestellt und das war für mich ein kleiner Schock, denn das hätte ich nicht erwartet. An Thanksgiving hatten wir ja auch ein förmlicheres Essen. Jedoch haben wir die Geschenke am […]
31. Dezember 2016

3. Dezember

Sorry Leute das ich jetzt erst wieder schreibe, aber mein Laptop funktioniert gerade nicht und ich war auch die ganze Zeit total beschäftigt. Amanda und Matt haben am 3. Dezember ihre Hochzeit in St. Paul gefeiert. Die Location sah super schön aus. Wir haben alle dabei geholfen. Am Tag davor sind wir mit Freunden zum nagelstudio gefahren und danach haben wir uns alle bei Amanda fertig gemacht, um dann Essen zu gehen. Am Morgen vor der Zeremonie haben wir unsere Haare machen lassen in so einem fancy Hair-salon. Die Trauung war sehr schön und auch das Essen und der ganze Abend hat mir sehr viel Spaß gemacht. Übernachtet haben wir dann in einem Hotel in St. Paul und als ich aufgewacht bin, lag ein bisschen Schnee auf de Erde.